Adrienne Tomkinson
Telefon: +43 6768 4713 1857
E-mail: Hier Klicken

ImPuls
Die Weihnachtsspielerei!

Die Weihnachtsspielerei!

Ich liebe die Weihnachtszeit! Weihnachten rückt immer näher und das bedeutet auch, dass wir mehr Zeit mit unseren Liebsten verbringen - und damit mein ich natürlich eure Pferde! Der Dezemberblog wird verspielt und trotzdem voll mit interessanten Sachen und Ratschlägen.

Schon überlegt was du deinem Pferd schenkst?

 

Verstehen Pferde was Weihnachten ist? Jedem ist bekannt, dass Pferde sehr intelligente Wesen sind. Sie können unsere Gesichtsausdrücke und Körpersprache interpretieren und nehmen Gefühle wahr. Aber wissen sie warum wir Weihnachten feiern? Ich bezweifle es, aber das ist kein Grund es nicht gemeinsam zu tun.

Tipp 1: Verwöhne dein Pferd mit Zeit, ja genau und zwar mit gemeinsamer/spezieller/Zeit, im Sinne von quality time! Es ist ganz einfach: Setze dich zu deinem Pferd in die Box und lass es auf dich zukommen um Kontakt aufzunehmen. Italienische Forscher fanden in einer Vorstudie heraus, dass dies der beste Weg ist, sich mit seinem Pferd auf emotionaler Ebene zu „verbinden“, da die Kontaktaufnahme dem Pferd überlassen wird.

 

Spielzeuge sind immer lustige Geschenke! Sie sollten jedoch sicher und robust sein und wenn es nach der Meinung deines Pferdes geht natürlich auch Leckerlis enthalten. Das Angebot an Pferdespielsachen, welche die physische und/oder psychische Aktivität anregen, ist vielseitig.

 Tipp 2: Erkundigt euch nach Pferdespielsachen und überlegt euch was eurem Pferd gefallen könnte. Aktive Pferde bevorzugen Spielzeug, welches die Bewegung fördert. Pferde mit lästigen Angewohnheiten wie Koppen oder Aufsetzkoppen werden eventuell von einer Heuraufe bzw einem Heunetz, einem sogenannten slow feeder, oder einem Spielzeug, welches mit Futterbelohnung, also Leckerlis, arbeitet, profitieren. Geht sicher, dass diese Leckerlis auch mit dem Futterplan eures Pferdes vereinbar sind.

 

Back dir deine eigenen Pferdekekse. Auch wenn deine Backkünste zu wünschen übrig lassen (so wie meine), ist das nicht weiter schlimm, denn deinem besten Freund ist es egal wie sie aussehen, solange sie schmecken! Du kannst auch zuckerarme Rezepte, oder jene mit dem Lieblingsgeschmack deines Pferdes nehmen. 

Tipp 3: Es gibt viele Rezepte im Internet, die geeignet und leicht sind. Es gibt auch Rezepte ohne Backen! Probiere verschiedene Rezepte aus, um zu sehen, was dein Pferd bevorzugt. Das Beste daran ist, dass sie sich auch für uns zum Naschen eignen (Gib zu, wir alle sind kleine oder große Naschkatzen und stehen auf Süßes). 

 

Gönne deinem Pferd eine Wellnessmassage! Macht einen Termin mit einer guten Masseurin/einem guten Masseur aus, und belohnt euer Pferd mit einer entspannenden, ausgleichenden Massage!

Tipp 4: Habt ihr schon mal über eine Wellnesswoche für euer Pferd nachgedacht? Vereinbart zwei Wellnessmassage in derselben Woche und macht dazwischen nur leichte Übungen, um mit einem komplett relaxten und glücklichen Pferd ins neue Jahr zu starten.

 
 

Wenn ihr all die oben genannten Vorschläge mit eurem Pferd umsetzt, bin ich mir sicher, dass ihr gemeinsam die besten Weihnachten überhaupt erleben werdet! Und das macht dich selbst sicher am allerglücklichsten!!!

 

Frohe Weihnachten und ein frohes, sicheres und erfolgreiches neues Jahr

wünscht euch und euren Pferden Adrienne

 

Kontakt ImPuls: